Barrieren

Seit ein paar Monaten trage ich zuhause einen Schnuller. Es hatte lange gedauert bis ich zugeben konnte dass ich mir einen wünsche, und es hat auch lange gedauert bis ich mich sicher genug fühlte ihn vor meinem Daddy zu tragen. Er ist ganz wunderbar damit umgegangen, hat mich immer wieder ermutigt ihn zu tragen und mir immer wieder versichert dass er es süß findet.

Vor einigen Wochen dann, während einer Session steckte er mir dann unverhofft den Schnuller in den Mund und sorgte dafür dass er da auch bleibt. Er drang in mich ein und vögelte mir den Verstand aus dem Kopf um es mal einfach aus zu drücken. Nachdem wir beide gekommen waren und erschöpft nebeneinander lagen, fiel mir erst mal wieder auf dass ich noch immer den Schnuller im Mund habe. Ich nahm ihn etwas verschämt wieder raus und fragte nach ob das in Ordnung für ihn war. Daddy sagte nur dass es kein Thema für ihn wäre, weiter erwähnte er aber nichts mehr. In den folgenden Wochen machte er dies immer mal wieder, aber ich wußte nie wirklich wie er darüber denkt, „in Ordnung“ war keine wirkliche Antwort in meinen Augen. Heute dann das gleiche Spiel wieder : Schnuller rein, wieder raus da ich noch was anderes machen sollte, dann wieder rein. Während des Sex denke ich mir nie was dabei, da ich da in anderen Spähren schwebe. aber danach stellte sich dann doch wieder die Frage. Also habe ich Daddy dann doch direkt gefragt, was genau er darüber denkt. Er zögerte einen Augenblick, dann sagte er mir dass es ihn wirklich anturnt. Ach was ? Ich hatte schon Angst er tut es nur mir zu Liebe. Ich hackte etwas nach und wollte wissen warum er das nicht einfach gleicht sagt, darauf die Antwort  : „Ich will nicht das du denkst ich sei komisch“. „Ach Daddy, du bist komisch, aber ich bin es auch“

Trotz das wir sehr offen miteinander umgehen, scheinen doch noch immer ein paar Barrieren in unserem Kopf zu sein, viele haben wir schon überwunden aber einige sind wohl noch da. Er erklärte mir dass er sich dadurch, mich mit Schnuller zu sehen, noch mehr in Daddy Rolle einfühlt, aber natürlich deswegen auch eine gewisse Hemmschwelle hat dies zuzugeben.

Ich verstehe das, es geht mir genauso, aber natürlich grübelt man doch ein wenig. Mag sein dass einige die das lesen vielleicht denken das dies alles krank oder pervers ist. Aber darum geht es nicht, Daddy ist so verständnisvoll und ich bin es auch, wir müssten in der Lage sein uns solche Sachen gleich zu sagen. Aber eben weil wir nicht abgestempelt werden wollen, schweigen wir manchmal, sogar vor dem eigenen Partner. Das führte eben dazu dass ich mich unsicher fühlte und dachte ich mache das irgendwie falsch. Dazu sei gesagt dass war nicht dramatisch, aber ab jetzt fühle ich mich doch um einiges Wohler wenn der Schnuller dann noch mal zum Einsatz kommt.

Und dies sag ich eher zu mir selbst : Verbanne diese blöden Barrieren aus dem Kopf, und wenn ich ein Krönchen während des Sex tragen will und Glitzer um mich schmeißen will, dann soll ich dass auch getrost machen können.

Advertisements

Ein Kommentar (+deinen hinzufügen?)

  1. Master Dan
    Jun 21, 2015 @ 17:14:05

    Du wurdest zu „Liebster Award“ nominiert: http://wp.me/p6iz7P-84 🙂

    Gefällt 1 Person

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: